5 Tipps für die App Konzeption

Wenn Sie eine eigene App planen, konzeptionieren und veröffentlichen möchten, dann sollten Sie einige Grundsätze unbedingt beachten. Die Erfahrung zeigt: Es kommt nicht nur darauf an eine gute Idee zu haben, sondern auch gut durchdachte Prozesse. Wir haben 5 Tipps für die App Konzeption, damit Ihre App ein Erfolg wird.

1. Beachten Sie Prinzipien digitaler Projekte

Im Vergleich zu Projekten, die analoge Produkte hervorbringen, gelten bei digitalen Projekten zum Teil andere Prinzipien.

Bei digitalen Projekten ist meist “nichts in Stein gemeißelt”. Oder anders formuliert: Überarbeitungen sind normalerweise leichter möglich als bei analogen Produkten. Ist einmal ein Print-Produkt wie z.B. eine Zeitschrift publiziert, kann man in absehbarer Zeit und mit überschaubarem Aufwand kaum etwas ändern. Die Flexibilität bei digitalen Projekten hat den Vorteil, dass Änderungen oft sehr schnell von der Idee zur Umsetzung gelangen. Daraus ergibt sich die Möglichkeit des Rapid Prototypings. Die Veröffentlichung eines Prototyps, der die Minimalanforderungen des finalen Produkts erfüllt (Minimum Viable Product), kann wichtige Informationen liefern. Zum Beispiel Daten, die eine erste Einschätzung des Marktes erlauben. Allerdings gibt es auch den Nachteil, dass schnell etwas veröffentlicht wird, das qualitativ unzureichend ist. Aus diesem Grund sollten Sie vordefinierte Qualitätsanforderungen an jedes Release stellen. Formulieren Sie eigene Richtlinien über die Mindestqualität jedes Ihrer Releases.

2. Stellen Sie frühzeitig technologische Weichen

Bei digitalen Projekten gibt es zwar ein gewisses Maß an Flexibilität. Allerdings sollten Sie die grundlegenden technologischen Weichen bereits relativ früh stellen. Andernfalls entstehen vermeidbare Kosten und Verzögerungen.

Bezogen auf Apps ist es vor allem wichtig, dass Sie sich die Frage stellen, welche App Technologie für Ihr Projekt angemessen ist:

  • native App
  • Cross-Plattform App
  • hybride App
  • Web App
  • Progressive Web App

Die Unterschiede erklären wir ausführlich in unserem Onlinekurs App Konzeption. Auch Kombinationen unterschiedlicher Varianten sind nicht unüblich. Auch dafür sollte eine Entscheidung in einer sehr frühen Projektphase getroffen werden.

3. Wenden Sie Techniken zur Ideenfindung an

Gemessen an den Wachstumsraten angebotener Apps und an der Anzahl der Downloads, ist der Markt für Apps immer noch nicht gesättigt. Allerdings wird es mit zunehmendem Angebot auch immer schwieriger aus der Menge hervorzustechen. Daher ist es wichtig, bewährte Techniken zur Ideenfindung anzuwenden um alle Potentiale zu identifizieren und zu nutzen. Zu den Techniken der Ideenfindung zählen unter anderem:

  • Brainstorming
  • Analogietechnik
  • Mindmapping

4. Kategorisieren und priorisieren Sie App Features

„Alles muss umgesetzt werden und hat höchste Wichtigkeit“ – diese Aussage oder Einstellung ist der Untergang jedes App-Projekts.

Gute Ideen zu haben ist unerlässlich und langfristig unbedingt notwendig um Erfolg mit der eigenen App zu haben. Allerdings ist es unerlässlich App Features zu kategorisieren und zu priorisieren. Das bedeutet, Sie sollten eine Unterscheidung zwischen Must-Have Features, Nice-To-Have Features und Future-Release Features treffen. Nicht notwendige Funktionalitäten müssen Sie außen vor lassen. Wie Sie diese Selektion einfach und effektiv durchführen können, erfahren Sie in unserem Kurs “App Konzeption”. 

5. Machen Sie sich mit Publishing vertraut 

Erfolgreiche App-Anbieter kennen Publishing-Prozesse bis ins kleinste Detail. Der Grund dafür ist, dass das Publishing viel Potential zur Optimierung bietet. Das betrifft Kosten, Zeit, Testing, Analyse und vieles mehr.

Die Herausforderung besteht darin, Publishing Möglichkeiten für unterschiedliche App Technologien zu kennen und richtig zu nutzen.

Das Publishing über Web Hosting unterscheidet sich grundlegend vom Publishing über App Stores. Bei App Stores wie zum Beispiel dem Google Play Store und dem Apple App Store gibt es zusätzlich viele Spezifika zu berücksichtigen.

Neuer Onlinekurs: App Konzeption

Eigene Apps erfolgreich zu planen, umzusetzen und zu vermarkten verlangt viel Detailwissen. Mit unserem Onlinekurs „App Konzeption“ sammeln Sie das Know-How für einen perfekten Start. Der Kurs findet 100% Online statt. Mit Kursabschluss erhalten Sie Ihr persönliches Zertifikat als Erfolgsnachweis.

Sie lernen unter anderem App-Projekte erfolgreich zu steuern sowie Agenturleistungen besser einzuschätzen. Wir stellen grundlegende App-Technologien vor und zeigen wie man von einer Idee zu einem fertigen App Konzept kommt.

Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

  • Ideengenerierung
  • Marktanalyse, Zielgruppe und Monetarisierung
  • App Features
  • App Design
  • App Entwicklung
  • App Testing
  • App Publishing & Wartung

Dieser Kurs ist kein Programmierkurs sondern ein Management-Kurs für alle die in App- und Web-Entwicklungsprozesse eingebunden sind. 

Falls Sie Fragen zum Onlinekurs “App Konzeption” haben, schreiben Sie uns!

office@autbite.com